Praktisches Wissen für den Planungsalltag

Was bedeutet „Barrierefreies Bauen"? Was ist in der Planung zu berücksichtigen? Was ist rechtlich relevant? Welchen funktionalen und kreativen Spielraum haben PlanerInnen? Wie funktionieren die barrierefreien Baudetails? Was kostet Barrierefreiheit und wem nutzt sie?

Dies sind einige Fragen, die im Lehrgang „FachplanerIn Barrierefreies Bauen" von erfahrenen FachexpertInnen aus ganz Deutschland beantwortet werden. Der in Zusammenarbeit mit dem Dachverband Integratives Planen und Bauen e.V. (DIPB) konzipierte Kurs ermöglicht eine vielschichtige und zugleich intensive Qualifizierung zum Gesamtthema „Barrierefreies Bauen". Fundierte Grundlagen und darauf aufbauendes spezifisches Fachwissen eröffnen neue Handlungspotenziale für zukünftige Projekte. TeilnehmerInnen erwerben Planungskompetenzen, die im Praxisalltag sofort anwendbar sind.
Diese Fortbildung wird durch verschiedene Kammern und Verbände anerkannt. Mehr dazu unter Bildungsanerkennung.

 


Fachkursförderung

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.
Teilnehmer aus Baden-Württemberg können eine Bezuschussung der Teilnahmegebühr von bis zu 50% erhalten. Fördervoraussetzungen und Antragsformular finden Sie hier (Im Reiter unter "ESF-Fachkursförderung").