Lehrgang gem. RAB 30, Anlage C
 
In den Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB 30, Anlage C) sind genaue Anforderungen an die speziellen Koordinatorenkenntnisse des SiGe-Koordinators aufgeführt. Auf diese Anforderungen hin wurde dieser Lehrgang „SiGe-Koordinator" abgestimmt. Er behandelt die gesetzlichen Grundlagen und die Rechte und Pflichten des Koordinators in der Planungs- und Ausführungsphase. Dabei werden zu den wesentlichen Werkzeugen des Koordinators, dem SiGe-Plan und der Unterlage für spätere Arbeiten.Gruppenübungen durchgeführt. Das nach bestandener Prüfung erworbene Teilnahmezertifikat belegt die im Lehrgang erworbenen Koordinationskenntnisse (RAB 30, Anlage C). Gemäß RAB 30 gilt diese Bescheinigung als ein notwendiger Nachweis für die Qualifikation eines geeigneten SiGe-Koordinators. Darüber hinaus muss der Koordinator nachweislich über baufachliche Kenntnisse, Berufserfahrung sowie über arbeitsschutzfachliche Kenntnisse gemäß RAB 30 Anlage B verfügen. Wenn keine arbeitsschutzfachlichen Kenntnisse anderweitig nachgewiesen werden können, empfehlen wir nachdrücklich die Teilnahme am Lehrgang „Arbeitsschutz für SiGe-Koordinatoren gemäß RAB 30 Anlage B".

Anerkennung bei Kammern und Verbänden
Diese Fortbildung wird durch verschiedene Kammern und Verbände anerkannt. Mehr dazu unter Bildungsanerkennung.


Fachkursförderung

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Teilnehmer aus Baden-Württemberg können eine Bezuschussung der Teilnahmegebühr von bis zu 50% erhalten. Fördervoraussetzungen und Antragsformular finden Sie hier (Im Reiter unter "ESF-Fachkursförderung").