Energieeffizienz-Experte für Wohngebäude - Onlineseminar

Das Vertiefungsmodul Energieberatung für Wohngebäude vermittelt aufbauend auf das Basismodul Grundlagen der Energieberatung die notwendigen Kenntnisse, um qualifizierte und strukturierte Energieberatungen bei Wohngebäuden im Bestand durchzuführen. Die Inhalte des Moduls behandeln die rechtlichen Grundlagen, vertiefen konstruktive sowie anlagentechnische Aspekte und bauphysikalische Eigenschaften von Materialien am Bau. Anhand praxisbezogener Sanierungskonzepte wird aufgezeigt, wie vernünftige Beratung, Planung und Umsetzung funktionieren.

Beide Module zusammen beinhalten die relevanten Lerninhalte gemäß den Anforderungen des Weiterbildungskatalogs der dena für die Listung auf der Energieeffizienz-Expertenliste in der Kategorie Wohngebäude (BAFA & KfW).

Energieberatung vor Ort / BAFA-Förderprogramm
Das Basismodul Grundlagen der Energieberatung wird in Kombination mit dem Vertiefungsmodul Energieberatung für Wohngebäude durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als Weiterbildungsmaßnahme zur Zulassung von Beratern für das Förderprogramm Energieberatung für Wohngebäude anerkannt. Bitte beachten Sie hierzu die Zugangsvoraussetzungen des BAFA unter: www.bafa.de

Zuschüsse in Höhe von bis zu 60% des zuwendungsfähigen Beratungshonorars sind für förderfähige Beratungen durch BAFA-anerkannte Energieberater möglich.

Energiefachseminare
(Verlängerung der Listung als Energieeffizienz-Experte)

Für den Nachweis von Fortbildungspunkten für die Verlängerung der Eintragung auf der Energieeffizienz-Expertenliste in allen drei Kategorien Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Energieberatung Mittelstand können auch einzelne Tage gebucht werden. Bitte geben Sie dies bei der Anmeldung (im Online-Formular im Feld „Anmerkungen") an. Hierfür kann ebenfalls ESF-Fachkursförderung beantragt werden.
Die Termine unserer Fachseminare für Energieberater finden Sie hier

Zulassung ohne Grundqualifikation gem. § 21 EnEV

Teilnehmenden ohne Grundqualifikation gemäß § 21 EnEV Absatz 1 wird seit neuem im Rahmen der Module Grundlagen der Energiberatung und Energieberatung für Wohngebäude die Möglichkeit geboten, sich mit einer zusätzlichen Qualifikationsprüfung für das BAFA-Förderprogramm „Energieberatung für Wohngebäude" eintragen zu lassen. Informationen zur Qualifikationsprüfung

Weitere Möglichkeiten für Energieeffizienz-Experten finden Sie hier.

Anerkennung bei Kammern und Verbänden
Diese Fortbildung wird durch verschiedene Kammern und Verbände anerkannt. Mehr dazu unter
Bildungsanerkennung.

Anerkannt für die Energieeffizienz-Expertenliste
Dieser Lehrgang wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes anerkannt.

Wohngebäude: 50 UE gem. Regelheft
Nichtwohngebäude: 37
Energieberatung Mittelstand: 37

Fachkursförderung

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Teilnehmer aus Baden-Württemberg können eine Bezuschussung der Teilnahmegebühr von bis zu 50% erhalten. Fördervoraussetzungen und Antragsformular finden Sie hier (Im Reiter unter "ESF-Fachkursförderung").