Fortbildungsstunden für Energieeffizienz-Expertenliste und BAFA-Programm "Energieberatung im Mittelstand"
Das Praxisseminar für KMU-Berater eignet sich hervorragend, um Fortbildungsstunden für die Energieeffizienz-Expertenliste nachzuweisen und um Ihr Fachwissen auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Energieberatung im Mittelstand - Listung für Nichtwohngbeäudeberater
Energieberater, welche für die Kategorie Nichtwohngebäude gelistet sind, profitieren von ihren bereits abgeleisteten Fortbildungen, da wesentliche Inhalte der vorgegebenen Weiterbildungsinhalte bereits im Nichtwohngebäudemodul abgehandelt wurden. Somit können sich Nichtwohngebäude-Energieberater mit dem Besuch des Praxisseminars für KMU-Berater für die Kategorie Energieberatung im Mittelstand qualifizieren.

Für die Qualifikation Energieberatung im Mittelstand, ohne Listung auf der Nichtwohngebäudeliste muss zusätzlich zum Praxisseminar für KMU-Berater der Lehrang Vertiefungsmodul Energieberatung für Nichtwohngebäude absolviert werden. Damit sind dann beide Listungen möglich.

Energieaudits gem. DIN EN 16247
Bei einer mindestens dreijährigen hauptberuflichen Tätigkeit, bei der praxisbezogene Kenntnisse über die betriebliche Energieberatung erworben wurden oder als eingetragener Energieberater für den Mittelstand dürfen auch Energieaudits gemäß DIN EN 16247 vollzogen werden.

Seminarinhalte:

  • DIN EN 16247 – Energieaudits (10 UE)
  • Anlagentechnik / Querschnittstechnologien / Erneuerbare Energien (10 UE)

Anerkennung bei Kammern und Verbänden
Diese Fortbildung wird durch verschiedene Kammern und Verbände anerkannt. Mehr dazu unter Bildungsanerkennung.

Anerkannt für die Energieeffizienz-Expertenliste
Dieser Lehrgang wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes anerkannt.

Wohngebäude: 5 UE
Nichtwohngebäude: 5 UE
Energieberatung Mittelstand: 20 UE


Fachkursförderung

LEIDER IST DIE FACHKURSFÖRDERUNG FÜR 2020/2021 BEREITS AUFGEBRAUCHT. DERZEIT IST EINE BEANTRAGUNG DAHER NICHT MEHR MÖGLICH.

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Teilnehmer aus Baden-Württemberg können eine Bezuschussung der Teilnahmegebühr von bis zu 50% erhalten. Fördervoraussetzungen und Antragsformular finden Sie hier (Im Reiter unter "ESF-Fachkursförderung").
 

Archiv