COVID-19: 6 Monate später - Wie infiziert sind die deutschen Immobilienmärkte wirklich?

Videochat am 6. Oktober 2020 von 16:00-17:15 Uhr.
 
Wir hatten ja schon im Mai unser Versprechen abgegeben, unseren COVID-19 Videochat zu wiederholen und die Aussagen aus den Anfängen des Homeoffice in Q2 Anfang Q4 erneut auf den Prüfstand zu stellen. Lagen wir richtig, knapp daneben oder gänzlich falsch?
 
Machen wir uns nichts vor: von heftigen Einschlägen ist die Immobilienbranche noch eher weit entfernt. Klar Hotel, Student Housing und natürlich Retail haben deutlich gelitten, konjunkturell ruckelt es zwar heftig, doch die gewerblichen Märkte zeigen bisher kaum dramatische Bremsspuren. „Kommt da noch was?" ist aktuell die sehr oft gestellte Frage. Von den Konsequenzen des „Remote Working" auf die Büromärkte ganz zu schweigen.   
 
Wir möchten im Videochat zusammen mit den Dozenten des MBA-Studiengangs Internationales Immobilienmanagement und Ihnen den spannenden Fragen nach der drohenden Infektionsanfälligkeit der Immobilienmärkte in Zeiten einer Pandemie nachgehen und diese diskutieren.
 
Im Fokus stehen dabei folgende Fragen:
 

  • Komische Krise: Welche Marktprognosen erweisen sich als stabil. Was kommt da noch?
  • Nachhaltige Bewertungen unter Berücksichtigung der Corona Pandemie
  • Homeoffice: Ein Sturm im Wasserglas?
 
Die Teilnahme am Videochat ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Unter folgendem Button können Sie sich anmelden. Den Link zum Videochat schicken wir Ihnen nach Anmeldung zu.
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Anmeldung zum Videochat

Zum mirem e.V.: Der Alumniverein des MBA-Studiengangs Internationales Immobilienmanagement veranstaltet regelmäßig Events zum Austausch und Networking innerhalb der Branche, wie z.B. Fachvorträge, Objektbesichtigungen, Feierabend-Meetings oder den mirem annual congress. Herzlich willkommen bei uns!

Archiv

2020

2019