Baulicher Brandschutz ist ständig im Fluss und wird von vielen Veränderungen beeinflusst:

  • Bauordnungsrechtliche Vorgaben ändern sich
  • Bauprodukte und Baustoffe werden weiterentwickelt
  • Die Vielfalt der Bauprodukte und Anbieter nimmt stetig zu
  • Europäisch harmonisierte Normen beeinflussen den Markt der Bauprodukte
  • Neue Bemessungsregeln, beispielsweise Eurocodes, wirken sich auf die Planung aus
  • Nutzungen der Gebäude ändern sich
  • Nutzeranforderungen an die Gebäude ändern sich
  • Die Haustechnik schreitet aufgrund von geänderten Nutzeranforderungen fort
  • Die Haustechnik muss sich an geänderte Energiesparvorgaben anpassen
  • Die Bauphysik passt sich an geänderte Energiesparvorgaben an
  • Der Holzbau entwickelt sich auch in den mehrgeschossigen Gebäuden weiter
Diese bauseitigen Veränderungen erfordern auch die ständige Anpassung und Weiterentwicklung der Brandschutzkonzepte und Brandschutzmassnahmen. Als Beispiel seien hier die Wärmedämmverbundsysteme genannt.
 
Aus der Praxis für die Praxis:
Die Praxisseminare Brandschutz halten Sie über brandschutzrelevante Änderungen auf dem Laufenden. Der modulare Aufbau bietet Ihnen maßgeschneiderte fachliche Fortbildung in effizienter Form und mit überschaubarem Zeitaufwand. Jedes Modul behandelt einen sich abgeschlossenen Themenkreis. Somit können Sie die Module beliebig kombinieren und Ihren individuellen Bedarf gezielt decken.
 
Vorrangig werden die in Baden-Württemberg und Bayern geltenden Rechtsgrundlagen behandelt. Die Inhalte werden jedoch so präsentiert, dass sie auch für Teilnehmer aus anderen Bundesländern nutzbar sind.

Zielgruppe
Die Praxisseminare richten sich an Personen mit Berufserfahrung im Bauwesen:
Beispielsweise Architekten, Bauingenieure, Bauleiter, Bauverständige, Bausachverständige, Planer für Heizung-Lüftung-Sanitär, Elektroplaner, Fachplaner, Gebäudeingenieure, Gebäudemanager, Projektsteuerer, Immobilienverwalter, Planer und Betreiber von IndustriebautenTragwerksplaner und alle „am Bau Beteiligten".

Weitere Interessante Themen der Fachrichtung Brandschutz bietet auch der Biberacher Brandschutztag.

Anerkennung bei Kammern und Verbänden
Diese Fortbildung wird durch verschiedene Kammern und Verbände anerkannt. Mehr dazu unter Bildungsanerkennung.

Fachkursförderung

Unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Teilnehmer aus Baden-Württemberg können eine Bezuschussung der Teilnahmegebühr von bis zu 50% erhalten. Fördervoraussetzungen und Antragsformular finden Sie hier (Im Reiter unter "ESF-Fachkursförderung").